STECKBRIEF

Ronja ist schon seit Ihrer Kindheit in Verbindung mit Yoga. Daraus entwickelte sich zuerst ein Interesse, dann eine eigene Leidenschaft.

Nach Ihrer 200 Stunden Hatha Yogalehrer Ausbildung in Indien blieb sie noch 6 Monate für das Selbststudium und zur Vertiefung der eigenen Yoga Praxis in Indien.

Wie in so vielen Lebensläufen gab es auch bei Ronja einen Schicksalsschlag – eine Erkrankung – die bis heute großen Einfluss auf Ihr Leben hat. Einige Zeit der Verarbeitung und der Auseinandersetzung folgten bis zum Wiedereinstieg ins «Leben».

Danach kehrte sie in die Schweiz zurück und es entstand der Wunsch den eigenen Alltag sinnvoll zu gestalten. „Yoga macht für mich Sinn“ sagt sie und entschloss sich mehr Yoga nach Arosa zu bringen
Sie gründete yogarosa im Jahr 2019.

Aus einem kreativen Yoga Pop up Versuch wurde ein fest integriertes Yogastudio im Zentrum von Arosa.

Die Liebe zum gesunden und nachhaltigen Lebensstil führte zu einem Studium zur Fachberaterin für holistische Gesundheit.

Durch das erworbene Fachwissen über den menschlichen Körper und dessen Balance & Dis-Balance entwickelten sich die Yogastunden zu einem nachhaltigen Gesamtkonzept.

Es folgten Weiterbildung im Yin und Yang Yoga sowie im Yoga Nidra.

Da laut Ronjas Überzeugung die eigene Weiterentwicklung einer der wichtigsten Aspekte des Yogaleher-Daseins ist, folgt im 2021 eine Ausbildung zur Yoga Therapeutin.

Sich um sich selbst zu kümmern, auf sich zu achten, sich zu trauen hin zu spüren, zu fühlen, ein Verständnis und den rechten Umgang mit sich selbst zu erlernen – ist für mich Yoga.

werde Selbstentdecker!
Ich freue mich auf dich. Ronja

Was unsere Yogis sagen